Motivation

Motivation und Teamgeist

Thematisch konzentriert sich dieser Blogbeitrag auf die Motivation sowie den Teamgeist im Berufsalltag. Deine Gedanken hierzu interessieren uns sehr. Nimm gern Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns von dir zu hören. Und jetzt – viel Vergnügen beim Lesen!

Motivation oder in Bewegung sein

Etymologisch gesehen ist das Wort „Motivation“ auf das lateinische Verb movere zurückzuführen. Movere bedeutet bewegen. Ein erster Hinweis wohl darauf, dass Motivation sinnbildlich für fortschreiten, verändern und antreiben stehen kann. Ist es nicht oft so, dass motivierten Menschen nachgesagt wird, dass sie einen ganz besonderen Antrieb haben? Auch dies würde Vorhergesagtes unterstreichen. Ebenso können wir oft ein Motiv ausmachen bei demjenigen, der voranschreitet, der etwas bewegen will. Niemand agiert wohl ohne einen Grund.

Noch interessanter als die Herkunft und Bedeutung des Wortes dürfte es sein, sich selbst und sein Umfeld zu hinterfragen, inwieweit Motivation zur Tagesordnung gehört. Mit Sicherheit werden wir sehr in unserer Kindheit und Jugend geprägt, welche Gedanken wir als Erwachsene immer wieder aufs Neue haben. Der Übergang und persönliche Reifeprozess setzt aus meiner Sicht vor allem dann an, wenn wir in die Eigenverantwortung kommen. Motiviert zu sein hängt vor allem von uns ab. Diese Erkenntnis mag zunächst banal sein, doch es fällt uns bestimmt allen leicht Ausreden zu finden, um vorgenommene Projekte zu verschieben. Selbstreflexion sowie Selbstdisziplin sind hierbei wunderbare Tugenden, um seinen Zielen Schritt für Schritt näher zu kommen.

Teamgeist ist zeitlos und doch keine Selbstverständlichkeit

Neben der eigenen Motivation ist auch das unmittelbare Umfeld, etwa die Kollegen bei der Arbeit, entscheidend, inwieweit Prozesse einen Entwicklungsschub erleben. Kollegialität erfährt mitunter im Wettbewerb natürliche Grenzen. Prinzipiell liegt es jedoch auf der Hand, dass es für die Motivation eines jeden nur von Vorteil ist, wenn der Teamgeist gelebt wird. Nicht ohne Grund ist der Teamgeist keine Selbstverständlichkeit und Berater wie wir kommen ins Gespräch mit Führungskräften, welche Teambuilding-Maßnahmen für die Mitarbeiter dienlich sein könnten.

Grundsätzlich ist ein Team nur so stark wie ihr schwächstes Mitglied. Ist dies einmal verinnerlicht, so gelingt Teamwork auch viel einfacher. Der Nutzen für alle und für einen persönlich sollte im Übrigen natürlich auch schnell sichtbar werden in Form von Zielvereinbarungen und Benefits, die bei Erreichung der Vorgaben die positive Folge sind. Die Motivation ist in diesem Zusammenhang möglichst dauerhaft hoch zu halten. Jedes Teammitglied hat einmal einen weniger schönen Tag vor sich, umso wichtiger ist es von den Kollegen in solchen Momenten aufgefangen zu werden. Wer möchte sich nicht zu Hause wie im Job auf eine gewisse Art verstanden wie geborgen fühlen?

Nach hohem Streben und Motivation vorleben

Als Führungskraft, gleich welchen Führungsstils, gilt es ein Vorbild zu sein. Die Arbeitsmoral, die Kompetenz und vor allem das Engagement der Leistungsträger sollte Orientierung für alle anderen bieten. Ebenso ist die Unternehmenskultur glaubwürdig von eben diesen Persönlichkeiten zu vertreten und Werte des Unternehmens hervorzuheben. Motivation beginnt eben auch im Beruf bei einem selbst, doch Dritte beeinflussen einen unweigerlich.

Führungskräfte säen maßgeblich den Erfolg oder auch Misserfolg in Zukunft und beeinflussen, wie intern sowie extern kommuniziert und gearbeitet wird. Die Ernte zeigt sich nicht immer sofort, doch mit der Zeit wird die Handschrift der Führungskräfte sichtbar. Transparente Leitlinien, die für alle gelten, sind hierfür nützliche Leitplanken. Hohe Ziele auszusprechen, die auch realisierbar sind, können dem Ganzen den Feinschliff verpassen.

In der Regelmäßigkeit der Taten liegt das Geheimnis

Gewohnheiten sind Richtschnur unseres langfristigen Erfolges. Eine Tätigkeit wird für gewöhnlich zur Gewohnheit, wenn sie mindestens einen Monat konstant ausgeübt wird. Auch eine leidenschaftliche Motivation sowie gelebter Teamgeist misst sich an der Dauer und dem Willen aller Protagonisten, kontinuierlich an sich zu arbeiten. Abläufe und Prozesse sind allein der Erfahrung wegen immer wieder neu zu überdenken und anzupassen.

Regelmäßige Feedbackschleifen im Team runden eine transparente Herangehensweise hierbei ab. Motivation und Teamgeist sind also viel mehr als Begriffe: Sie beleben einander, wenn wir selbst genügend an uns arbeiten und so Inspiration für unser eigenes Umfeld sind.

In diesem Sinne alles Gute und gern bis demnächst!

Constantin Decker

Inhaber von CDC

Seminare

Du möchtest selbst einmal dabei sein? Dann schaue doch gern einmal in unserer Seminarreihe vorbei. Am 5.6.2021 folgt das Vertriebsseminar. Ideal für dich, wenn du in Zukunft deine Sales- und Rhetorik-Skills signifikant verbessern möchtest.

Keynote

„Verhandeln in schwierigen Situationen“ ist unser nächster Vortrag am 13.04.2021. Sofern es die Pandemie erlaubt, bieten wir die Keynote in unseren Büroräumlichkeiten als auch online an. Melde dich gern jetzt dazu an! Solltest du übrigens zeitlich verhindert sein, so senden wir dir gern die Aufzeichnung im Anschluss zu!

Coaching

Lass uns gern ins Gespräch kommen. 30 Minuten schenken wir dir, um gemeinsam abzuwägen, inwiefern wir künftig zusammen arbeiten können – sei es in professionellen Coachings oder Workshops. Wir sind gern dein beruflicher Sparringspartner! Melde dich einfach hier an.

Es ist alles eine Frage der Wertschätzung

Dir gefällt dieser Artikel? Wenn du gut findest, was wir schreiben, so kannst du uns über Paypal finanziell unterstützen und so auch einen Beitrag leisten, indem Blogs wie diese in regelmäßigen Abständen ermöglicht werden. Herzlichen Dank!

Informationen

Kontakt

Telefon: +49 40 6690 8848
Mobil: +49 160 410 7777

Adresse

Heidenkampsweg 58
20097 Hamburg

Social